Frontlive-Chrono – Donnerstag, 27. Februar 2020

Cet article a été aussi publié en : Français (Französisch) English (Englisch) Русский (Russisch) العربية (Arabisch) Español (Spanisch) Italiano (Italienisch) Nederlands (Niederländisch) polski (Polnisch) Português (Portugiesisch, Portugal)

Kenia: Washington warnt vor möglichem Terroranschlag auf ein Grandhotel in Nairobi

Die Vereinigten Staaten warnten am Donnerstag vor einem möglichen „terroristischen“ Angriff auf „ein Großhotel in Nairobi“ und riefen ihre Bürger zu „mehr Wachsamkeit“ auf. „Terroristische Gruppen planen möglicherweise einen Angriff auf ein größeres Hotel in Nairobi. Das Hotel wurde nicht genau identifiziert, aber es wird vermutet, dass es sich um ein Hotel handelt, das von…CONTINUE READING


 

Mali/Niger: Etwa 30 Dschihadisten „neutralisiert“

Die französische Streitkräfte Barkhane haben etwa dreißig Dschihadisten im Gebiet „der drei Grenzen“, an den Grenzen von Mali und Niger, „außer Gefecht gesetzt“ und setzt die Durchsuchung dieses Gebiets fort, das angeblich die Islamische Staatengruppe in der Großen Sahara (EIGS) beherbergt, so der Stab am Donnerstag. Während sie sich gegen die „Skalpjagd“ verteidigt, hat die…CONTINUE READING


Syrien: Drei türkische Soldaten bei Luftangriff in syrischer Provinz Idlib getötet

Bei einem Luftangriff in der umkämpften syrischen Provinz Idlib sind Drei türkische Soldaten getötet worden. Die türkischen Truppen hätten daraufhin „Ziele“ der syrischen Regierungstruppen in der Region angegriffen, teilte das Verteidigungsministerium in Ankara am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Seit Monatsbeginn wurden in Idlib 21 türkische Soldaten getötet. In Idlib und benachbarten Provinzen im Nordwesten…CONTINUE READING


Syrien: Israelische Armee eliminiert „Infrastrukturchef der Hisbollah“ in Syrien

Syrische Quellen gaben den Namen eines „Bürgers“ an, der am 27. Februar durch israelische Drohnen in der Nähe des Dorfes Hadar in der südsyrischen Provinz Quneitra getötet wurde. Der Name lautet Imad Al-Tawil. Die Nachrichtenagentur Ma’an zitierte einige Quellen, die sagten, al-Tawil arbeite mit der Hisbollah und den syrischen Geheimdiensten zusammen, während andere sagten, er…CONTINUE READING